Beratung

Agil in die Digitale Transformation mit der richtigen Weichenstellung von Peopleware Wendelgass

Worin unterscheiden sich Beratung und Coaching?

Die beiden Begriffe werden oft synonym verwendet sie lassen sich jedoch abgrenzen, auch wenn das nicht immer einfach ist. Oft verschwimmen Beratung und Coaching auch während der Begleitung.

Als Berater verstehe ich mich, wenn es darum geht ein klar abgegrenztes und definiertes Problem zu lösen.

Beispiel für das Handeln als Berater:

Welche Standardbesprechungen sollten Sie in Organisation etablieren. Wie sollte die zugehörige Standard Agenda aussehen.

Sie müssen das Rad nicht neu erfinden, ich berate Sie beim Einsatz der notwendigen Bausteine.

Als Coach verstehe ich mich, wenn es darum geht, ein Ziel zu erreichen,es aber noch  nicht klar ist, auf welchem Weg dies geschehen kann.

Hier geht es darum Handlungsmöglichkeiten aufzuzeigen, für die sich am Ende der Coachee entscheidet. 

Beispiel für das Handeln als Coach:

Wie setze ich ein Projekt auf.

Hier stelle ich Ihnen relevante Fragen und zeige Ihnen Handlungsoptionen und Ihre Konsequenzen auf.

Wir besprechen Bewertungskriterien.

Sie entscheiden am Ende über das Projektbudget, über die Teammitglieder, über den Projektleiter etc.

Der Unterschied liegt im wesentlichen darin, dass ich in der Rolle als Berater durch mein zusätzliches Fachwissen mehr Verantwortung für Ihr Handeln  übernehme.

In einer gemeinsamen Zusammenarbeit werde ich öfters zwischen der Rolle als Berater und als Coach wechseln. Wichtig ist dann, dass wir uns immer klar darüber sind, welchen Hut ich gerade aufhabe.


Bildnachweis auf dieser Seite: Urheber Volodymyr Romanovskyy © 123rf.com