Führung im Zeitalter der Digitalisierung – Neuer Wein in alten Schläuchen

Agil in die Digitale Transformation mit der richtigen Weichenstellung von Peopleware Wendelgass

Wenn Sie heute im Zusammenhang von zeitgemäßer Führung häufig die Schlagwörter Digitalisierung oder Agiles Management lesen, wird Ihnen meist alter Wein in neuen Schläuchen verkauft. Gemeint ist dann oft effektive Führung.

Effektive Führung ist jedoch schon seit den frühen 60’er Jahren ein Thema in einer immer komplexer werdenden Arbeitswelt. Peter Drucker, ein amerikanischer Ökonom österreichischer Herkunft, war einer der bis heute wichtigen Vorreiter effektiver Führung. Drucker hielt Marketing und Innovationen für bedeutsamere Schlüssel zum Unternehmenserfolg als Profitstreben. Er setzte ferner auf motivierte Mitarbeiter im künftigen Wettbewerb der Unternehmen.

Werden wichtige Grundsätze der effektiven Führung befolgt, stellt sich der Profit von allein ein.

Die WiWo schreibt dazu:

„Die sich wandelnden Märkte zwingen Unternehmen dazu, ihre Organisationsstrukturen neu zu denken. Vor allem Führungskräfte müssen sich neu aufstellen. Dieser Meinung sind auch ihre Mitarbeiter: Sechs von zehn Fachkräften glauben, dass das aktuelle Verhalten ihrer Vorgesetzten nicht geeignet sei, um schnell auf neue Marktdynamiken zu reagieren. Das ist das Ergebnis einer Studie, die das StepStone Research Team zusammen mit Kienbaum durchgeführt hat.

Doch welche Skills müssen Führungskräfte im Zuge der Digitalisierung besitzen? Und welches neue Rollenverständnis ergibt sich dadurch für die Mitarbeiter? Eine Antwort darauf ist das Prinzip der geteilten Führung (Shared Leadership). Gemeint ist die Idee, Team-Mitgliedern einzelne Führungskompetenzen oder temporär gar die gesamte Führung eines Projekts zu übergeben. Hierarchien werden dadurch flacher, Autoritäten dezentralisiert.“

Welche Skills brauchen Ihre Führungskräfte?

Wir coachen  Führungskräfte und Mitarbeiter: Die Hauptaufgabe des Managements ist nicht die Mikrokontrolle der Mitarbeiter sondern das Schaffen einer Infrastruktur für effektive Zusammenarbeit und Kommunikation: Wie halten Sie Ihre Meetings ab? Wie sind Sie organisiert? Welche Rollen haben Sie in Ihrem Unternehmen definiert? Welchen Werten sehen Sie sich verpflichtet? Wie delegieren Sie Zuständigkeit und Verantwortung?

Sie sind sich nicht sicher? Wir helfen Ihnen bei der Klärung und gegebenenfalls bei Verbesserungen. Kontaktieren Sie uns.

 

Lesen Sie mehr zu diesem Thema in der Online Ausgabe der Wirtschaftswoche.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.